Buna Enteta

Guter Kaffee braucht Zeit

Äthiopien – dieses ostafrikanische Land gilt nicht nur als Wiege des Kaffeeanbaus, sondern auch als Heimat der Kaffeezeremonie Buna Enteta. Diese Zeremonie wird durch einen festen Ablauf bestimmt, zu der du viel Zeit mitbringen solltest. Zunächst werden die rohen Kaffeebohnen in einer wok-ähnlichen Pfanne gewaschen, um die feinen Silberhäutchen zu lösen. 

Guter Kaffee hat Tradition
Danach wird die Pfanne über Holzkohle-Glut platziert, um die Bohnen langsam zu rösten, bis sie ihre schwarzbraune Färbung annehmen. Die gerösteten Bohnen werden in einem großen Mörser zerkleinert, bevor das feine Kaffeepulver – häufig mit etwas Kardamom und Zimt abgeschmeckt – in kleinen Tassen mit heißem Wasser übergossen wird. In noch kleineren Schlucken folgt dann der Kaffeegenuss. 

Guter Kaffee erdet
Dieses besondere Ritual verbindet die Menschen mit den vier Elementen. Denn der Kaffee ist eine Frucht der Erde, die im Feuer geröstet wird, bis die Luft sein Aroma aufnimmt, bevor er mit dem Wasser zu einem Getränk verbunden wird. Mit unserem Caffè Buna Enteta möchten wir nicht nur äthiopischen Kaffee, sondern auch ein bisschen dieser äthiopischen Kaffeekultur importieren.

arrow_down

Wir nutzen Cookies um deine Erfahrung und unseren Service zu optimieren. Wenn du unsere Dienste weiterhin nutzen möchtest, gehen wir davon aus, dass du der Verwendung von Cookies zustimmst. Hier erfährst du mehr über Cookies und wie du diese deaktivieren kannst.

OK