Oro Nariño

Beinahe unerreichbare Qualität

Kolumbien steht an sich schon für sehr gute Kaffees – aber die Provinz Nariño liefert mit Abstand das Beste, was wir derzeit einkaufen können. Deshalb auch der Name Oro – das „Gold von Nariño“, angelehnt an den Kaffee, der dieses Spitzen-Cuvée veredelt. Hier wird Kaffee auf kleinen, familiengeführten Plantagen in den Höhen der kolumbianischen Anden angebaut. Der Boden verdankt seine Fruchtbarkeit acht imposanten Vulkanen, die Nariño umgeben und den Weg in die Region mühsam gestalten. Wie aus einer anderen Zeit, werden Lasten über die steilen und unwegsamen Pfade mit fleißigen Eseln auf die Hochebenen transportiert. 

Der Fleiß und sein Preis
Und wofür die ganze Anstrengung? Wer oben ankommt, weiß es: Für ein atemberaubendes Panorama, sattes Grün, massive Felsformationen, Sonnenlicht, das im geheimnisvollen Nebel bricht und natürlich für erstklassigen Kaffee. Obwohl wir nicht wissen, ob die Pflanzen diese beeindruckende Kulisse wahrnehmen, profitieren sie in jedem Fall von den heißen Winden, die aus den Schluchten der Berge emporsteigen und den Kirschen ein langsames Reifen ermöglichen. So können die Bohnen ihren komplexen Körper ausbilden und ihr fein ausbalanciertes Aroma entwickeln. Ein bisschen Panorama schadet da sicherlich nicht.

arrow_down

Wir nutzen Cookies um deine Erfahrung und unseren Service zu optimieren. Wenn du unsere Dienste weiterhin nutzen möchtest, gehen wir davon aus, dass du der Verwendung von Cookies zustimmst. Hier erfährst du mehr über Cookies und wie du diese deaktivieren kannst.

OK